Blog

Stadthagen Startevent MUT-TOUR2020

Tätigkeitsbericht MUT-TOUR 2020

EIn Jahr voller Veränderungen, aber auch alternativer Projektaktivitäten

Obgleich die vergangenen Monate stark durch COVID-19 geprägt waren und auch bei uns im Projekt so einiges aufgewirbelt haben, konnten wir stolz auf tolle und erfolgreiche Aktivitäten zurückblicken.

Virtuelle MUT-TOUR mit Mut-Schnipseljagd und Bewegungsspenden

So haben wir mit der Virtuellen MUT-TOUR ein digitales Alternativangebot geschaffen, um – trotz ausgebliebener Tandem-Etappen – weiterhin ermutigend aktiv zu sein und zum Mitmachen einzuladen. Unter dem Schlagwort “Virtuelle MUT-TOUR” sind mehrere Angebote zusammengefasst, die ab 2021 eigenständig weitergeführt und beworben werden: eine virtuelle und interaktive Deutschlandkarte, auf der Interessierte die jährlichen Etappen nachvollziehen sowie unser Team verfolgen und psychosoziale Hilfsangebote am Wegesrand finden können sowie die bundesweiten Mitmach-Angebote “Mut-Schnipseljagd” und die Aktion “Vertretungsradeln”, wobei letztere Aktion fortan unter dem Namen “Bewegungsspenden” laufen wird. Hier können Interessierte, unabhängig von Ort und Jahreszeit, selbst aktiv werden und ein Zeichen für einen offenen Umgang mit Depression setzen. Hier findet ihr auch alle Beiträge die im Rahmen der Virtuellen MUT-TOUR entstanden sind, unter anderem stellen sich unsere MUT-TOUR Teilnehmenden vor oder psychosoziale Organisationen berichten über ihre Angebote.

Wir waren auch real unterwegs mit einem Fahrrad-Team und einem Wander-Team mit Pferdebegleitung

Zudem ist es uns im August gelungen, doch noch real unterwegs zu sein! Ein Fahrrad-Team, bei dem in diesem Jahr – hoffentlich nur ausnahmsweise – anstatt auf Tandems auf Einzelfahrrädern gefahren und in Zelten alleine übernachtet worden ist, sowie ein Wanderteam, das mit zwei Pferden zwischen Gadebusch, Wismar und Schwerin unterwegs war. Die Etappen haben gezeigt, dass ein Unterwegssein auch in Zeiten von Pandemie-bedingten Einschränkungen für alle Beteiligten durchführbar ist und eine positive Wirkung auf die Teilnehmenden hat. Hier gibt es einen kleinen fotografischen Einblick in unsere Wanderetappe mit Pferdebegleitung.

 

Pressearbeit für mehr Offenheit im umgang mit Depression

Besonders erfreulich war das Presse-Echo, das wir mit unseren diesjährigen Aktivitäten bundesweit haben erzielen können. Trotz der Tatsache, dass mit beiden o.g. Etappen nur 12 % der geplanten 3.760 km Wegesstrecke realisiert werden konnte, gelang es uns dennoch, dass 120 Artikel in Orten entlang der Route unserer realen bzw. überwiegend virtuellen Etappen veröffentlicht wurden. Mit einer verbreiteten Gesamtauflage von 3,08 Millionen gedruckter Tages- und Wochenzeitungen haben wir genau 32% des “Vor-Corona”-Ziels erreicht, worauf wir sehr stolz sind!

Der MUT-FASS Blog rund um Depression & Selbsthilfe weiter mit Leben befüllt

Parallel dazu haben wir den über unsere Website auffindbaren “MUT-FASS-BLOG” mit zahlreichen Geschichten, Erfahrungen und Gedanken unserer Teilnehmenden zu einem eigenen kleinen Projekt aufgebaut. 

Unser Herbsttreffen konnte dieses Jahr virtuell stattfinden

Am 10./11. Oktober fand unser alljährliches Herbsttreffen statt, bei dem wir jedes Jahr aufs Neue einen Blick auf die durchgeführten Aktivitäten und auf die Planungen für das neue MUT-TOUR Jahr werfen. Das diesjährige Herbsttreffen fand sowohl physisch als auch virtuell statt: so traf sich eine kleine Gruppe an Teilnehmenden Corona-konform in einer Unterkunft in Kassel, der weitaus größere Teil schaltete sich aber von Zuhause aus digital dazu. 

Hinter den Kulissen – IT & Co

Auch arbeiten wir weiterhin kontinuierlich an dem Ausbau und der Weiterentwicklung unserer IT-Systeme (Datenbank und Webseiten), um bei all unseren Aktivitäten einen sicheren Umgang mit personenbezogenen Daten gewährleisten und zugleich das Potenzial aktueller Technik nutzen zu können.

 

Team Wandern mit Pferdebegleitung
Dieses Jahr mit Einzelfahrrädern unterwegs