Ausstellungen & Workshops - MUT-TOUR

Ausstellungen & Workshops

für einen offenen Umgang mit Depression

Foto-Ausstellung

'Deutschland, eine Reise ...'

Der Erkrankung ein Gesicht geben und ein Zeichen setzen. Ein Zeichen gegen das Stigma psychischer Erkrankungen und für das Sport-Treiben in der Gemeinschaft. Und so macht die künstlerische Ausstellung „Deutschland, eine Reise…“ vor allem eines: Stimmung und gute Laune!

Die Ausstellung bietet eine niedrigschwellige Möglichkeit, Menschen für das Thema Depression zu sensibilisieren. Ganz ohne Zeigefinger und Hiobsbotschaften. Die Ausstellung besteht aus bis zu 50 Bildern professioneller Fotografen. Die Motive zeigen Teilnehmende der 2012er und 2014er Tour, schöne Landschaften Deutschlands und Momente des Unterwegsseins, spontane Gastfreundschaft durch Unbekannte oder wie sich von der Hand in den Mund ernährt wird. Die Motive regen den Betrachtenden an, sich dem Thema psychische Erkrankungen auf eine ermutigende Weise zu nähern, sich mit ihr auseinander zu setzen und ins Gespräch zu kommen. Ins Gespräch über Depression, über eigene Erlebnisse mit Bewegung oder in der Natur.

Der erste Teil des Ausstellungstitels lehnt sich an Wolfgang Büschers Buch „Deutschland, eine Reise“ an, in dem er Deutschlands Außengrenze abwandert und anektdotisch die jüngere, gemeinsame Geschichte Deutschlands (und seinen Nachbarländern) reflektiert. Sehr lesenswert!

Wir sind immer auf der Suche nach Partnern, die Lust und Kapazitäten haben, die Ausstellung an öffentlichen Orten zu zeigen. Wenn Sie Interesse haben, sprechen Sie uns gerne an.

Workshops

für Schulen

Psychische Erkrankungen unter Kindern und Jugendlichen nehmen heutzutage in Besorgnis erregendem Ausmaß zu. Besonders Depressionen und Angsterkrankungen sind auf dem Vormarsch und beeinträchtigen nicht nur die Entwicklung der Heranwachsenden, sondern drohen auch noch zu einem lebenslangen Problem zu werden. Die Rückfallquote besonders bei Depressionen ist hoch und wächst mit jeder Erkrankungsphase. Solche Verläufe müssen daher möglichst frühzeitig gestoppt werden, Behandlungen müssen schnellstmöglich beginnen. Zudem gehören in die Gruppe der Angehörigen auch Kinder psychisch erkrankter Eltern, deren Lebenslage von verschiedenen Belastungsfaktoren verbunden ist. In Deutschland wachsen etwa 3,8 Millionen Kinder mit mindestens einem psychisch erkrankten Elternteil auf. Auch sie wollen wir über unsere Workshops erreichen, um sie durch Informationen über psychische Erkrankungen zu stärken.

Mit folgendem Vortrags- bzw. Workshop-Angebot richten wir uns an weiterführende Schulen und möchten für das Thema psychische Erkrankungen mit Schwerpunkt Depressionen sensibilisieren:

  • 60-90 minütiger Vortrag und Dialog zwischen einer Ex-In-zertifizierten, ehemaligen MUT-TOUR-Teilnehmerin und den Schülern
  • Nach Möglichkeit ein paar Minuten Bilder zu alten MUT-TOUREN

Bei Interesse sehen Sie sich gerne das Konzept mit Bildern und Referenzen an.

 

Für die Mut-Tour

Spenden
X Get Bar
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Facebook
Instagram