Das ist die MUT-TOUR - MUT-TOUR

Das ist die MUT-TOUR

Die MUT-TOUR ist Deutschlands erstes Aktionsprogramm, bei dem sich die Teilnehmer auf Tandems, in Kajaks und beim Wandern durch ganz Deutschland bewegen. Dabei leisten sie einen Beitrag zur Entstigmatisierung der Depression als Erkrankung. Insgesamt radelten bis 2017 bereits 134 depressionserfahrene und -unerfahrene Menschen in 52 Etappen im Zeltbetrieb 25.500 km durch die ganze Republik. Außerhalb dieser sogenannten Staffelfahrt organisieren wir Foto-Ausstellungen und Schul-Workshops, veranstalten Wintertreffen für Ehemalige und Interessierte und fördern permanente Ortsgruppenangebote.

Unsere Touren sind ein gemeinschaftliches und oft berührendes Erlebnis. Damit inspirieren und ermutigen wir Menschen zu einem offenen Umgang mit Depressionen.

Idee der MUT-TOUR

Die Grundidee der MUT-TOUR „Mit Betroffenen und Nicht-Betroffenen gemeinsam SPORT, STRUKTUR UND NATUR ERLEBEN und täglich Öffentlichkeitsarbeit leisten“ hat sich zwischen 2012 und 2017 als beliebt, machbar und effizient erwiesen!

Schweres Thema – leicht verpackt: Bei der MUT-TOUR bekommen Menschen mit Depressionserfahrung, die Lust auf Öffentlichkeitsarbeit haben, die Gelegenheit interessierten Journalisten von sich und ihrem Weg aus oder mit der Depression zu berichten.

Bisher wurden mehr als 2000 ermutigende Berichte für einen unverkrampften Umgang mit Depressionen veröffentlicht.

Dadurch erreichen sie Millionen Menschen deutschlandweit! Somit klären sie über psychische Erkrankungen auf und rütteln an Vorurteilen über den Lebensalltag von Menschen mit psychischen Krisen. Doch neben aller Öffentlichkeitsarbeit sollen die Etappenteilnehmer eine gute Zeit miteinander erleben sowie vom Gemeinschaftssinn und Strukturgebung der Touren profitieren.

Zusätzlich gibt es bei den alle zwei Jahre stattfindenden großen MUT-TOUREN zahlreiche Mitmach-Aktionen und Infostände. Hier präsentieren lokale Vereine und Institutionen aus den Bereichen Psychosoziales und Fahrrad ihre Angebote. Die Mitmach-Aktionen laden Menschen mit und ohne Depressionserfahrung ein für einige Stunden begleitend mitzufahren. Hier kann die MUT-TOUR live miterlebt werden. Im Zeitraum vom 16.6. bis 2.9.2018 gibt es wieder in 60 Orten in ganz Deutschland Mitmach-, Mitlauf- und zwei Mitpaddel-Aktionen. Zudem gibt es pro Jahr zwei bundesweite Treffen, bei denen neue interessierte Menschen im Rahmen der „Offenen Teestunde“ das Projekt und seine Leute kennenlernen können. Einen Überblick über unsere Treffen gibt es hier.

Seit 2018 gibt es auch erste Aktivitäten in der Schweiz

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen