Der MUT-TOUR spenden - MUT-TOUR

Gute Öffentlichkeitsarbeit ist nötig und hilft, Menschen Ängste zu nehmen sowie Wissen und Mut zu geben, mit psychischischen Erkrankungen offen umzugehen. Spenden gehen zu 100% ans Projekt und werden dort in aktuelle Bedarfe der jeweiligen MUT-TOUR investiert. Welche dies sind, sehen Sie auf unserer Spendenseite bei betterplace. Die sechs Teilnehmer unserer Kernteams zahlen keine Gebühren, tragen aber ihre An- und Abreisekosten selbst, um auf Basis aufwändiger Organisation durch die „unsichtbaren Mitarbeiter im Hintergrund“ täglich durchschnittlich 2,5 Stunden Interviews zu geben bzw. bei Mitfahr-Aktionen Frage und Antwort zu stehen – ehrenamtlich und ohne einen Cent Vergügtung. Geld bekommen bei uns je nach Saison zwischen 5  und 13 Menschen: Zwei hauptberufliche Mitarbeiter (in der Projektleitung) sowie bis zu 4 freie Mitarbeiter (Grafikerin, Programmierer, Presse- und Teilnehmerbetreuungs-„Feen“, usw.) auf Lohn- bzw. Honorarbasis sowie aktuell 7 Teilnehmer, die als ehrenamtliche Mitarbeiter der Projektleitung soviel zuarbeiten, dass dieses Engagement auf Basis der Übungsleiterpauschale vergütet wird.
Wohlhabend wird leider keiner mit der Arbeit an der MUT-TOUR. Ein Großteil der Finanzierung wird von Kranken- und Rentenkassen sowie Stiftungen gestemmt. Nicht nur, weil es diese Kostenträger vorraussetzen, sondern weil es auch notwendig ist, sind Klein- und Großspenden von Privatpersonen wichtig.
Grundsätzlich: Wir freuen uns auch über Kleinstbeträge. Noch wichtiger: Keiner soll sich seelisch-moralisch genötigt fühlen, uns zu spenden. Spenden sind und müssen es bleiben: freiwillig.
Private Großspender: Wer Menschen kennt, die aufgrund von psychischer Erkrankung oder Suiziden (in ihrem Umfeld) einen Bezug zu unserem Thema und Anliegen haben sowie über entsprechende Mittel verfügen, um uns mit Beträgen ab monatlich 50 oder einmalig 500 € zu unterstützen – sprechen Sie uns gerne an. Wir statten Sie mit passgenauer Information zum Projekt aus oder sprechen, wenn Sie das möchten, den oder die potentielle Großspenderin direkt an. Extrem diskretes Vorgehen sind wir alleine aufgrund der Brisanz der Thematik sowie der uns seit 2012 von Hunderten Teilnehmern anvertrauten, persönlichen Informationen gewohnt. Keine Sorge!
Es gibt zwei Möglichkeiten uns zu spenden:
[expand title=“Per Überweisung (klick auf Pfeil)“]Empfängerin: Deutsche DepressionsLiga e.V.
IBAN: DE44 6009 0100 1327 7480 02
BIC: VOBADESS (Volksbank Stuttgart)
Betreff: Spende MUT-TOUR
Geben Sie Ihre Adresse an, wenn Sie eine Spendenbescheinigung haben möchten (ab 30 €)
[/expand]
[expand title=“Oder am besten per betterplace“]
Hierfür können Sie entweder direkt über das Formular unten spenden oder uns auf unserer betterplace-Projektseite besuchen
[/expand]
Die gemeinnützige Trägerin „Deutsche DepressionsLiga e.V.“ reicht uns die Spenden 1:1 weiter. Betterplace bzw. DepressionsLiga stellen Ihnen Spendenbescheinigungen zur Verfügung. Spenden sind steuerlich absetzbar.
HIER UNTEN kann man den Betrag („50€“) frei ändern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen